Kletterabenteuer in Sulden

Klettersteig Tscheglser Hochwand im Blick die Königspitze Tabaretta-Klettersteig

Bei uns im schönen Suldental ist endlich der Sommer eingekehrt. Die Sonne scheint zurzeit von morgens bis abends und unsere Gäste zieht es hinaus in die Natur. Wandern durch die unberührte Landschaft, begleitet vom plätschernden Wasser, Wildtiere beobachten und die Vielfalt der Alpenblumen entdecken, macht bei so schönem Wetter gleich doppelt Spass. Für all jene, die etwas Außergewöhnliches suchen, gibt es in Sulden gleich zwei Klettersteige, die das Abenteuerer-Herz höher schlagen lassen.

Der Tabaretta-Klettersteig, der von der Tabarettahütte auf die Payerhütte führt, ist ein Erlebnis der Extraklasse. Ein anspruchsvoller Klettersteig, der so manchem Kletterer einiges an Kraft abverlangt. Nicht umsonst wird er als einer der schwierigsten Klettersteige der Alpen bezeichnet.

Wer die etwas leichtere Klettermöglichkeit bevorzugt, der kann sich am Klettersteig der Tschenglser Hochwand versuchen. Dieser Klettersteig ist als „leicht“ eingestuft und somit kann jedermann, der  trittsicher und trainiert ist, diesen Klettersteig begehen. Besonderes Highlight: Hat man den Klettersteig durchstiegen, steht man auch schon am Gipfel der Tschenglser Hochwand ( 3375 mt.), einer der schönsten Aussichtsberge in Sulden.

Die notwendige Ausrüstung gibt es natürlich in einigen Shops in Sulden zu mieten. Also worauf warten Sie?  Stürzen auch Sie sich ins Kletterabenteuer! >>Hier geht’s zur Beschreibung